Die Messdienergemeinschaft St. Mariä Himmelfahrt Alstätte umfasst zurzeit 80 engagierte Mädchen und Jungen im Alter zwischen 9 und 35 Jahren. Wir Messdiener werden dabei häufig auch als Ministranten bezeichnet, was sich vom lateinischen Begriff „ministrare“ ableitet und übersetzt „dienen“ heißt. Als Ministrant hat man somit die wichtige Aufgabe den Pfarrer bzw. den Priester bei den verschiedensten Tätigkeiten in einem Gottesdienst zu unterstützen. Die Aufgaben der Messdiener sind dabei sehr vielfältig. Als Messdiener tragen wir beispielsweise die Kerzen zum Evangelium und helfen dem Priester bei der Gabenbereitung. Gerade an Feiertagen geben wir der Eucharistiefeier als Halbkreismessdiener, nicht zuletzt durch das Tragen der Leuchter, einen besonders feierlichen Rahmen. Ältere Messdiener übernehmen auch schon Aufgaben wie das Tragen des Kreuzes, das Anführen des Halbkreises oder das Weihrauch dienen.
Doch neben dem eigentlichen Dienst am Altar, tragen auch die monatlichen Aktionen zu einem verstärkten Gemeinschaftsgefühl bei, was letztendlich den Grundstein der Messdienerarbeit bildet. Von Kletterpark, Kinobesuch und der alljährlichen Weihnachtsfeier bis hin zum Freizeitparkbesuch ist für jeden etwas dabei. Zu den Höhepunkten gehört jedoch mit Sicherheit das Messdienerlager, das drei Tage Abenteuer und Spaß sowohl für die Kinder, wie auch die Leiter birgt. Darüber hinaus sind wir seit einigen Jahren auch auf dem Alstätter Adventsmarkt präsent und verkaufen dort u.a. Nikoläuse.
Die Leiterrunde setzt sich derzeit aus knapp 20 Leitern zusammen, die tatkräftig von Pastor Hagedorn unterstützt werden. Bei den monatlichen Treffen und dem jährlichen Planungstag werden die anstehenden Aktionen geplant, die derzeitige Messdienerarbeit reflektiert und Verbesserungsvorschläge diskutiert.


Ansprechpartner:
Sophia Rolfes - 1.Vorsitzende, Tel.: 0157-85686327

Lisa Kernebeck - 2.Vorsitzende, Tel.: 0157-82244393